Gran Canaria Urlaub

Grand Canaria ist mit einer Fläche von 1560 Quadratkilometern die drittgrößte kanarische Insel in Spanien. Die schönsten und begehrtesten Strände beim Gran Canaria Urlaub findet man bei Playa del Ingles. Eine herrliche Dünenlandschaft von Maspalomas verzückt den Urlaubszauber. Professionelle Bars, Restaurants und Clubs finden die Touristen in Playa de las Canteras, dem beliebten Strand an den Ufern der Stadt von Las Palmas.

Ein wunderbarer Ort der absoluten Entspannung ist das Bergland La Cumbre. Eine Mischkultur aus Kiefernwäldern und Lorbeerhainen verschönt die Bergkultur. Ein Meer aus blühenden Gärten, Täler mit sattem Grün und Straßen mit exotischen Früchten bringen viel Duft und angenehmes Aroma auf die Insel. Wunderschön sind die Bananenplantagen und Weinbauhänge. Ein hohes Felsengebirge kürt die Umrandung. Die höchste Erhebung vom Pico de las Nieves verzaubert die Besucher mit einem faszinierenden Panoramablick aus einer Höhe von sagenhaften 2000 Metern.

gran canaria landschaft

Ein erlebnisreicher Gran Canaria Urlaub benötigt mehr als nur einen Kurztrip, um die Schönheit dieses „Kleinen Kontinents“, wie es von den Einheimischen genannt wird, erkunden zu können.
Einige Kilometer von Maspalomas entfernt gibt es den größten Freizeitpark Palmitos. Dieser wunderschöne und groß angelegte Naturgarten mit sagenhaft schönen Palmen und Orchideen sollte man unbedingt während des Gran Canaria Urlaub gesehen haben. Dieser Schmetterlingsgarten, der in Europa einmalig ist, hat zudem eine breit gefächerte Auswahl an frei laufenden Papageien, Gibbons und Pfauen, ein tierisch schönes Erlebnis in einer farbenfrohen Anlage.

Das Archäologische Museum Mundo Aborigen erzählt die Geschichte der Ureinwohner der Kanareninsel. Die Magie Spaniens, die Bräuche und Traditionen, Ackerbau und Nahrung werden sehr schön dargestellt und auf eine sehr interessante Weise dem Touristen näher gebracht. Las Palmas, die Hauptstadt Gran Canarias, wird in einem Gran Canaria Urlaub sehr lebhaft für die Touristen sein, gibt es hier doch sehr vielfältige Angebote im Bereich Shopping, Kunst und Kultur.

Da die Kosten einer Reise aber oft zu groß für den Geldbeutel sind, gibt es auf Seiten wie reise-rabatte.net Rabatte für Pauschalreisen, die das Reisen finanziell anspruchsvoller gestalten und für Schnäppchenjäger einige interessante Angebote in peto haben.

Berghuette

Wohltuende Erholung in einsamer Berghütte

In unserer schnelllebigen Zeit fühlen sich immer Menschen als Opfer von Zeitdruck und Terminhatz. Beruflicher Anspruch und ehrgeizige Karriereziele fordern früher oder später ihren Tribut, wenn man im hektischen Zeitalter der allgegenwärtigen Informationstechnologie mit Kolleginnen und Kollegen mithalten will. Umso größer ist bei vielen stressgeplagten Zeitgenossen die Sehnsucht nach ruhiger Entspannung und erholsamer Ruhe. Viele dieser urlaubsreifen Frauen und Männer meiden deshalb in ihrem Urlaub überfüllte Badestrände und abendliche Open-End-Partys. Sie wollen sich zurückziehen und möglichst fern jeglicher Zivilisation ihre wohlverdiente Ruhe finden. Wie aber ist das möglich?

Pure Erholung in einsamen Berghütten

Touristikunternehmen und Reisebüros bieten für diese Ansprüche seit geraumer Zeit einsam gelegene Berghütten an, die man unter anderem auf wunderschön gelegenen Almen in Bayern oder Österreich findet. Hier kann und darf man weitab von gewohnter Umgebung inmitten herrlicher Naturlandschaften nach Herzenslust entspannen und seine Seele baumeln lassen. Und weil es so gewollt ist: Wer eine einsame Berghütte als Feriendomizil wählt, verzichtet gern auch auf alle Annehmlichkeiten der Zivilisation.

Schöne gelegene Almwiesen an verschwiegenen Waldhängen, kristallklare Bachläufe und eine anmutige Flora entschädigen den relaxenden Urlauber für seinen Verzicht auf Zentralheizung und Komfortbadezimmer, elektrisches Licht und Annehmlichkeiten wie Kühlschrank und Fernseher. Wer zur wohltuenden Entspannung eine einsame Berghütte aufsucht, wird von brillanten Eindrücken aus Gottes freier Natur zehren, die ihn weder die gewohnte Umwelt mit all ihren technischen Finessen noch den Alltag und sein mit ihm verbundenes Konsumverhalten vermissen lassen.

Verpflegung selbst organisieren

Für ihre Verpflegung sind Urlauber in solch idyllischer Abgeschiedenheit natürlich selbst verantwortlich. Fast alle Vermieter sorgen für den Transport vom Tal bis zur einsamen Berghütte, wo man seine Mahlzeiten auf urigen Öfen zubereitet, die nach alter Art mit Holz beheizt werden. Ob allein oder mit Gleichgesinnten, in Gruppen oder romantischer Zweisamkeit: Eine einsame Berghütte als Feriendomizil ist eine ideale Möglichkeit, seine Akkus wieder einmal voll aufzutanken.

Skifahrer auf der Piste

Skiurlaub im Ferienhaus

Wer sich für einen Skiurlaub entscheidet, muss sich natürlich auch über die richtige Unterkunft Gedanken machen. Hierbei kommt es natürlich auch auf die Anzahl der Personen an, die mit in den Urlaub reisen. Doch die meisten Reisenden entscheiden sich für ein Ferienhaus, da dieses genügend Platz bietet und man sich dort meist genauso wohlfühlt, wie Zuhause.

Skiurlaub – Tagsüber sportlich auf der Piste und am Abend entspannen

Viele Menschen entscheiden sich lieber für einen Skiurlaub, anstatt für einen Urlaub am Meer. Natürlich möchte man bei einem zweiwöchigen Urlaub auch eine anständige Unterkunft beziehen, weshalb sich viele für ein Ferienhaus entscheiden. Dieses bietet einige Vorteile. Im Gegensatz zu einem Hotel, hat man dort ein ganzes Haus für sich alleine und kann sich frei entfalten. Außerdem ist man dort nicht auf feste Essenszeiten angewiesen, muss allerdings meist für die Verpflegung selbst aufkommen. Natürlich ist ein weiterer Vorteil, das ein Ferienhaus sehr viel Rückzugsmöglichkeiten bietet und jedes Familienmitglied sein eigenes Zimmer besitzt. So kann man sich auch einmal bei schlechtem Wetter im Haus aufhalten und sich gemütlich an den Kamin setzen.

Ferienhaus im Winter

Natürlich ist ein solches Ferienhaus in der Schweiz nicht nur für Familien geeignet. Auch Paare oder Freunde mieten sich oftmals ein Ferienhaus während eines Skiurlaubes, um dort die Weihnachtstage und oftmals auch Silvester auf der Skihütte zu verbringen und zusammen zu feiern.

Wer also einen Aktivurlaub in den Bergen verbringen möchte, sollte sich einmal über die Unterkunft in einem Ferienhaus Gedanken machen. Dieses bietet ausreichend Platz für alle Mitreisenden und natürlich jede Menge Gemütlichkeit. Wer sich bisher eher unsicher ist, welche Unterkunft er für einen Skiurlaub Alpen wählen soll, kann sich auch zahlreiche Erfahrungsberichte von diversen Ferienhäusern im Internet durchlesen. Dort beschreiben Menschen den Skiort und die Unterkunft, in der sie bereits ihren Urlaub verbracht haben. So fällt einem die Entscheidung eventuell leichter und man weiß bereits, was einen in dem bevorzugten Urlaubsgebiet erwartet.

Urlaub im Schnee

Urlaubtrends im Winter

Der Winter ruft und erfüllt viele Menschen mit Furcht vor der anhaltenden Kälte. Glücklicherweise gibt es jedoch Möglichkeiten, aus der Not eine Tugend zu machen, und zwar mit einem Urlaub. Ein Urlaub im Winter bedeutet zwar nicht zwangsläufig, in mildere Gefilde zu reisen, garantiert aber Abwechslung und Erholung.

Urlaubtrend: Auf die Skier, in die Berge

Der vorherrschende Urlaubtrend im Winter liegt natürlich auf der Hand. Wenn es kalt wird und der erste Schnee zu fallen beginnt, zieht es Millionen Menschen auf der ganzen Welt in die Berge, oder besser gesagt dahin, wo es steile Pisten gibt. Die Möglichkeiten beginnen fast vor der Haustür, nämlich in den europäischen Alpen, die sich über Frankreich, Österreich, Italien und die Schweiz erstrecken. Das Vergnügen beginnt dabei früh morgens, wenn die Lifte öffnen und enden am Nachmittag, was jedoch nicht bedeutet, dass der Tag vorüber wäre. Ganz im Gegenteil: Aprés-Ski gehört zum Winterurlaub wie Ski und Snowboard und sorgen für einen gelungenen Tagesausklang. Weizenbier, Jagertee oder einfach nur eine heiße Schokolade halten derweil die Körpertemperatur weiter oben. Auch abends ist in den meisten Urlaubsorten High Life angesagt, wenn etwa bei einem winterlichen Urlaub in Bayern die vielen kleinen Bergdörfer sich in leuchtende, winterliche Treffpunkte für jung und alt verwandeln und mit urigen Winter-Märkten zum Verweilen einladen.

Die Alternative: Der radikale Gegensatz

Es ist eine ganz einfache Rechnung: Wer mit der Kälte selbst im Skiurlaub nichts anfangen kann, den zieht es dorthin, wo es warm ist – auch wenn das eine Fernreise bedeutet. Die Flucht vor der Winterkälte führt zu Orten wie Australien, Thailand oder den Fidji-Inseln, wo die Jahreszeiten genau gegenläufig sind. Dieser Urlaubtrend ist seit Jahren zu beobachten und wird immer noch beliebter, auch wenn die Frage natürlich berechtigt ist, ob ein Urlaub im australischen Sommer überhaupt als echter Urlaubtrend im Winter gilt. Angesichts der strahlenden Sonne, des warmen Meeres und der weißen Strände an solchen Orten tut eine solche Haarspalterei allerdings wirklich nichts zur Sache.

Urlaubsplanung

Checkliste Urlaub suchen und buchen

Wie Sie im Internet oder im Reisebüro den besten Urlaub für Ihr Geld finden und Fallstricke vermeiden.

Preise vergleichen

Zwar kosten klassische Pauschalreisen des gleichen Veranstalters in der Regel gleich viel, egal, ob sie online oder offline gebucht werden. Oft werden die Reisepakete aber heute erst im Moment der Anfrage zusammengestellt. Da können die Preise schwanken, ein Vergleich lohnt.

Leistungsumfang prüfen

Manche Angebote sind günstiger, weil sie bestimmte Leistungen nicht umfassen. Schauen Sie deshalb genau, welche Komponenten die Reise tatsächlich abdeckt. Im Zweifelsfall nachfragen und detailliertere Beschreibungen verlangen. Und prüfen Sie, ob im Angebot alles enthalten ist, was Sie haben möchten, auch der Transfer vom Flughafen zum Hotel.

Früh buchen

Wichtig, wenn Sie mit Familie in der Hauptsaison verreisen müssen. So können Sie Rabatte mitnehmen und vermeiden, dass Hotels oder Flüge ausgebucht sind. In diesen Tagen werden die Angebote für den Sommer 2016 freigeschaltet. Die Rosinen sind schnell weg.

Spät buchen

Wer bei der Reisezeit flexibel ist, meidet die Zeit der Schulferien sowie begehrte Flugtermine am Wochenende – und wartet mit dem Buchen. Denn für viele Ziele gibt es genügend Last-Minute-Angebote zu guten Preisen.

Abflugort beachten

Je nach Bundesland variieren die Ferientermine. Fliegt man aus einem Bundesland ab, in dem die Schule noch läuft, kann das den Reisepreis um Hunderte Euro senken. Oft ist eine Zuganreise sogar im Pauschalpreis enthalten.

Nicht alles glauben

Kann ein Preis wirklich so günstig sein? Zu verschenken hat niemand etwas. Besser, Sie verlassen sich auf den gesunden Menschenverstand. Auch die Werbung verspricht off mehr, als das Angebot hält. So manches ,,Schnäppchen in letzter Minute“ entpuppt sich als reguläres Katalogangebot.

Auf Erfahrung setzen

Bewertungsportale helfen, sind aber oft mit Vorsicht zu genießen: Manche Einträge sind zu euphorisch, andere zu negativ, weil Konkurrenten missgünstig waren. Besser sind persönliche Empfehlungen von Freunden. Oder von kompetenten Reisebüromitarbeitern. Dort lohnt es sich, nach aktuellen Informationen der Veranstalter zum ausgewählten Hotel zu fragen.

Sich selbst ein Bild machen

Oft hilft ein Blick auf Google Maps, um die Lage des Hotels, die Entfernung zum Flughafen und damit auch die ungefähre Transferzeit besser einschätzen zu können.

Hotel Auszug Google Maps

Nicht doppelt versichern

Ob Reiserücktritt, Unfall, Gepäck oder Krankheitsschutz: An zusätzlichen Versicherungen wird gut verdient. Verträge für einzelne Reisen sind in der Regel die teuersten. Deswegen unbedingt prüfen, ob man nicht sowieso schon versichert ist, etwa über die Krankenversicherung, ob ein Jahresvertrag lohnt (zum Beispiel beim Reiserücktritt) oder man nicht ganz verzichten kann (Reisegepäck).

Schein gehabt

Eine Pauschalreise, also die Kombination von mindestens zwei wesentlichen Reiseelementen wie Flug, Hotel und Transfer, ist besonders geschützt: Der Veranstalter muss dem Kunden einen Sicherungsschein ausstellen, der gegen Insolvenz schützt. Für alle Angebote gilt: keine Vorkasse ohne Sicherungsschein.

Regeln fürs Gepäck

Frühzeitig klären, wie viele Gepäckstücke mit welchem Gewicht man mitnehmen darf. Wer erst am Flughafen feststellt, dass er zu viel dabei hat, zahlt ordentlich drauf. Condor verlangt zum Beispiel bis zu 20 Euro je Kilo.

Nicht alles akzeptieren

zurueckweisungGrundsätzlich dürfen Reiseveranstalter auch nach der Buchung die Flugzeiten ändern. Aber es gibt gesetzliche Grenzen: Die Änderung muss rechtzeitig erfolgen und zumutbar sein. Manchmal hilft es, den Veranstalter anzuschreiben und um Korrektur zu bitten.

Pauschal gleich Linie

Bei den Flügen gelten für Linienpassagiere und Pauschaltouristen gleiche Rechte. Deswegen sollte man sich bei Flugausfällen und Verspätungen immer an die Airline wenden. Die entschädigt besser als Veranstalter, für die andere rechtliche Grundlagen gelten. Infomaterial gibt es am Flughafen. Spezialisierte Dienstleister wie flightright.de können helfen.

Sich auf den Urlaub freuen

Was eine Reise wert ist, entscheidet jeder für sich selbst. Reiseportale helfen, ein Gefühl für den fairen Preis zu bekommen. Wer sich den Urlaub nicht verderben will, sollte nach der Buchung aufhören, Preise zu vergleichen.

Moschee in Abu Dhabi

Abu Dhabi und Dubai: Luxus und spektakulären Bauwerken

Abu Dhabi ist die Hauptstadt der vereinigten Arabischen Emirate und nach Dubai die bekannteste Stadt der Region. Die Faszination Abu Dhabis hängt nicht zuletzt mit den enormen Gegensätzen zusammen, die man hier findet. Trotz modernem, westlich orientiertem Lebensstil, der das Geschäftsleben dominiert, ist der Alltag der normalen Bevölkerung religiös und traditionell geprägt. Für den Urlaub in Abu Dhabi eignen sich die Wintermonate, da Europäer die große Hitze des Sommers weniger vertragen. Nicht selten wird es über 40°C heiß.

Traumhaft relaxen an kilometerlangen Stränden

Abu Dhabi hat 400 Kilometer Küste und einzigartig schöne Strände. Einige gehören zu Hotelanlagen, doch viele sind für die Öffentlichkeit zugänglich. Einer der schönsten Strände ist der Al Raha Beach. Auch die ehemalige Privatinsel Sir Bani Yas, einst in Besitz von Sheik Zayed, ist ein Kleinod. Das Naturparadies, heute eines der größten Naturreservate der Vereinigten Arabischen Emirate, darf man nur angemeldet besuchen.

Strand in Abu Dhabi

Architektur der Superlative

Die Golfstaaten verbinden modernste Architektur mit arabischer Kultur. Riesige Shopping Malls stehen neben pulsierenden orientalischen Märkten, den Souks. Trotzdem ist Luxus hier überall erkennbar. So ist auch das „Emirates Palace“ in Abu Dhabi wie das „Burj al Arab“ in Dubai ein unvergleichliches Luxushotel. Das Burj al Arab ist schon heute ein Mythos und das einzige 7-Sterne-Hotel der Welt. Ob Marina Mall oder Abu Dhabi Mall, auch das Einkaufen wird hier zum puren Genuss. Auch Gold Souk, Fischmarkt und Gewürzmarkt sollten auf der besuchsliste stehen. Außerdem verfügt Abu Dhabi über zahlreiche Museen mit einzigartigen Kulturschätzen.

Burj al Arab

Faszination Wüste

Dubai ist die größte Stadt der vereinigten Arabischen Emirate und ebenfalls für seine spektakulären Bauwerke berühmt. Hier steht der höchste Wolkenkratzer der Welt, der Burdsch Chalifa. Ähnlich berühmt ist die künstlich aufgeschüttete Ferieninsel “The Palm, Jumeirah”.

Skifahren zu Weihnachten

Reiseideen für Weihnachten und Silvester

Urlaub zwischen den Jahren

Die Zeit zwischen dem Weihnachtsfest und Neujahr bietet vielfach die Möglichkeit, noch einen zusätzlichen Urlaub zu verbringen. Viele Betriebe und Geschäfte schließen zwischen den Festen. Da liegt die Überlegung nahe, die Festtage und die Tage dazwischen auch noch zu einer schönen, erholsamen oder erlebnisreichen Reise zu nutzen. So mancher entgeht auch gern den aufwendigen Weihnachts- und Sylvestervorbereitungen daheim und möchte lieber so richtig abschalten.

Weihnachtsreisen als Fernreise

Neben den vielen Möglichkeiten, einen Urlaub von wenigen Tagen oder nur zwischen den großen Festen zu buchen, können die Feiertage und die freien Tage dazwischen auch in eine ausgiebige Fernreise integriert werden. Bei geschickter Planung kommt hier ein wirklich sehr langer Urlaub heraus, der für eine lange Reise bestens geeignet ist. Bei einer Fernreise über mehrere Wochen können ferne Länder bereist werden. Es bleibt genug Zeit für lange Touren durch exotische Länder oder über verschiedene Inseln, um hier einmal wirklich bleibende Eindrücke von Land und Leuten zu erhalten.

Weihnachten unter Palmen

Oder Weihnachten unter Palmen?

Hier könnten sich eine Safari, eine lange Reise durch Thailand, aber auch Reisen auf den amerikanischen Kontinent anbieten. Für solch eine Fernreise empfiehlt sich immer ein gründliche Planung und frühe Buchung, um hier noch Frühbucherrabatte mitzunehmen.

Nur einfach mal hin und weg

Sehr viele Reiseangebote für Weihnachten und Sylvester finden sich bei den verschiedensten Reiseveranstaltern, wenn es nur um die Weihnachtsfeiertage oder die Sylvesterfeier geht. Hier können auch noch preisgünstige Las Minute Reisen gebucht werden. Für die Feiertage einschließlich der Zeit dazwischen könnte sich auch ein siebentägige Kreuzfahrt oder eine Kurz-Kreuzfahrt anbieten, die preisgünstiger sind als die großen Kreuzfahrten. Abgesehen von einer kleinen Schiffreise tut es uns gut der winterlichen Kälte in Deutschland zu entfliehen. Beispielsweise sind wir von Deutschland aus nach einem ca. vierstundigen Flug an der Türkische Riviera in Antalya. Dort herrschen auch im Dezember angenehme 17-20 Grad Celsius, die uns bei einem Strandspaziergang die eisigen Temperaturen zu Hause vergessen und uns neue Kräfte schöpfen lassen.

Landschaft in Norwegen

Familienurlaub in Skandinavien

Die skandinavischen Länder sind das ideale Reiseziel für Familien mit Kindern und bieten vielfältigste Reisemöglichkeiten. Da das Hauptfund von Norwegen, Schweden und auch Finnland die schöne und abwechslungsreiche Landschaft ist, bietet sich eine Rundreise mit dem Auto und einem eigenen Zelt oder mit dem Caravan an. Wer kein Freund vom Campen ist, der findet in vielen Örtchen aber auch ausreichend Übernachtungsmöglichkeiten.

Startpunkt Göteborg

Der Startpunkt für einen reizvollen Familienurlaub durch Skandinavien könnte etwa Göteborg sein. Schon alleine die Überfahrt mit der Fähre dorthin ist vor allem für die Jüngsten ein kleines Abenteuer. Göteborg selbst ist eine malerische und sehr saubere Hafenstadt, in der es ein paar Sehenswürdigkeiten, viele gute Restaurants und auch die Möglichkeit für einen ausgedehnten Einkaufsbummel gibt. Hier sollte noch eine feste Unterkunft bezogen werden, denn eine kleine Radtour entlang des Göta Kanals ist sehr reizvoll. Wer mehr vom Göta Kanal, der im Norden in den mächtigen See Vänern mündet, sehen möchte, der kann sich auch für eine Radreise entlang des Kanals entscheiden. Die Strecke von Göteborg zum See ist etwa 200 Kilometer lang und führt durch eine sehr reizvolle Landschaft.

Weiterfahrt nach Norwegen

Von Göteborg aus geht die Reise mit zwei bis drei Zwischenstopps weiter nach Oslo. Die norwegische Hauptstadt ist ebenfalls sehr schön und malerisch in einem nach der Stadt benannten Fjord gelegen. Hier sollten in jedem Fall das Rathaus und die berühmte Skischanze Holmen Kolmen in Augenschein genommen werden. Nach Oslo führt die Reiseroute westwärts in Richtung Küste. Dort gibt es die schönsten Fjorde der ganzen Welt, und jeder sollte auch einmal das Erlebnis Angeln in Norwegen mitgemacht haben.

Die sehenswertesten Fjorde sind mit Sicherheit der Sognefjord, der Lysefjord und der Hardangerfjord. Entlang dieser Fjorde führt die Reise die Familie schließlich immer weiter Richtung Norden zum Nordkap. Das Nordkap ist der nördlichste Punkt in Europa. Auf der Rücktour Richtung Göteborg sollte in jedem Fall noch ein Abstecher nach Stockholm gemacht werden, eine der schönsten Städte Europas. Wer mit Hund unterwegs ist findet hier mehr Infos.

Lago Maggiore

Campingurlaub in Norditalien

Campingurlaub in Italien gehört für die Deutschen schon seit Jahrzehnten zu den beliebtesten Urlaubsformen. Ob erholsamer Campingurlaub mit der ganzen Familie oder sportlicher Urlaub mit der Clique, insbesondere Norditalien hat vielen Menschen einiges zu bieten. So ist es kein Wunder, dass der Italienurlaub wohl nie aus der Mode kommen wird.

Italien ist vielseitig

Italien gehört zu den Lieblingsländern der Deutschen, und das ist schon lange so. Das liegt zum einen an den kulinarischen Genüssen der Italiener wie Espresso, Pasta, Pizza, Eis und mehr, zum anderen aber auch an der Lebensart der Italiener und in Norditalien natürlich auch an der abwechslungsreichen Landschaft. Das bedeutet Berge und Täler, da die Alpen und die Dolomiten in den Bereich hineinragen, aber auch teils flache Landschaften wie die in der Emilia Romagna, die Zugang zum adriatischen Meer haben. Soll hier ein erholsamer Campingurlaub verbracht werden, stehen viele Möglichkeiten offen. Von der Region Trentino Südtirol über Venezien bis hinein ins Land in die Emilia Romagna oder im Westen bis nach Ligurien.

Erholsamer Campingurlaub in Norditalien

Ein erholsamer Campingurlaub ist nicht immer abhängig von der Region Italiens, wohl aber davon, was darunter verstanden wird. An den Seen in Oberitalien, beispielsweise dem Gardasee, dem Comer See oder dem Lago Maggiore, sind vor allem Familien gut aufgehoben und beim Camping vielfach harmonisch und ungestört untergebracht. Hier wird für die Kinder einiges an Programm geboten, so dass die Eltern auch mal Zeit für sich beanspruchen können, wodurch der Urlaub in Norditalien ein erholsamer Campingurlaub werden kann. Wer sich in der Region Venezien einquartiert, der hat es zwar mit einer Touristenhochburg zu tun, beim Camping aber meist trotzdem mehr Ruhe als Urlauber in einem der zahlreichen Hotels in Venedig. So kann auch hier ein erholsamer Campingurlaub während der schönsten Wochen des Jahres verbracht werden.

Blick über Santorin aufs Meer

Griechische Inseln – die Highlights

Griechenlands Inselwelten besitzen 3054 Erhebungen, die sich rund um das Festland in allen Wässern verteilen. Gleichsam einem farbenprächtigen Labyrinth aus großen und kleinen Inseln präsentieren sich die herrlichen Ägäischen Eilande, zu denen Naturjuwele wie Mykonos, Kos oder Lesbos zählen. In jenen Breitengraden vermögen Schiffe auf Sichtweite zu navigieren und Passagieren fulminante Ausblicke auf die griechische Seeseite zu geben. Winzige Fischerdörfer, versteckte Buchten und Strände und die Anmut der in der griechischen Mythologie bedeutsamen Inseln verleitet zum Staunen und Verweilen. Führt Besucher eine Blaue Reise an den Hafen von Rhodos, lässt sich das gigantische Weltwunder leider nurmehr erahnen, dass dereinst die Hafeneinfahrt der Inselhauptstadt bewachte: Der Koloss von Rhodos.

Griechischer Fischer

Südlich von Athen und nur via Fähre zu erreichen schickt sich die kleine Kykladen Insel Milos an, ihr pittoreskes Antlitz zu offerieren. Auf ihren Gefilden wurde vormals eines der bedeutendsten Zeugnisse hellenischer Kunst entdeckt: Die Venus von Milo. Heute laden die verwinkelten Gassen der altehrwürdigen Stadt Plaka zum Flanieren ein. Nur wenige Inseln entfernt empfängt eines der maritimen Schmuckstücke Griechenlands seine Besucher: Santorin. Eigentlich die Caldera eines gewaltigen Vulkans meinend, erscheinen die Dörfer und Städte an den Steilhängen wie überdimensionierte Vogelneste. Weiß getüncht und im gleißenden Sonnenlicht verheißungsvoll glitzernd, erstrahlen die Häuserzeilen von Ia oder Firá.

Als größte Insel Griechenlands gebührt Kreta eine besondere Aufmerksamkeit. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten Kretas gehört zweifelsohne der Palast von Knossos, der die größte minoische Anlage auf der gesamten Insel meint. Nur fünf Kilometer trennen das Kunstwerk von den Toren der pulsierenden Metropole Iraklio und lassen dort duftende Märkte, sakrale Schmuckstücke und eine malerische Altstadt ausmachen. Wer eine Blaue Reise unternimmt, den zieht es anschließend wieder hinaus auf die türkisfarbenen Wogen des Mittelmeeres. Stimmungsvolle Impressionen warten an Deck auf die Passagiere und versinkt die Sonne glutrot in der Ägäis, wähnt man sich dem Paradies auf Erden nahe.